KLEINES BERLINER WÖRTERBUCH

affig - albern

Anjeballert - angetrunken sein.

Arbeiterdenkmal - fauler Arbeiter

Atze - Bruder / Schwester

Auseinander-posamentieren - Auseinandersetzen, erklären

ausklamüsern - Ausfindig machen, herausbekommen

Backfeifenjesicht - ein Gesicht, dem man beim ersten Anblick eine Ohrfeige geben möchte

baff - Verblüfft

Bedrullje - in Schwierigkeiten

Been - Bein

Beschickert - Leicht angetrunken

Blubberkopp - jemand, der viel und aufgeregt spricht.

Bonnies Ranch - Karl-Bonhoefer-Nervenklinik in Berlin-Wittenau.

Bordsteinschwalbe - käufliche Dame

Buchte - Wohnung

Bugger - große Murmel

Bulette - Frikadelle

Daffke - Dreistigkeit, Trotz, ohne besonderen Grund

Destille - Kneipe

dieselich - Schwindelig

direktemang - Direkt

dufte - anerkennend

dun - betrunken

Dunst - Ahnung "Hab keen dunst"

Eierkuchen - Omelette, anderswo "Pfannkuchen" genannt

Fannkuchen mit Beene - kleiner, dicker Mensch

Fatzke - eitler, arroganter Mensch

Feez - Spaß, Vergnügen, Unsinn

Flöten jehn - Verlorengehen

futsch - Verloren „Det Jeld is futsch.“

Fußhupe - kleiner Hund

Graf Koks - jemand der vornehm tut

happig - Stark, viel, gierig

helle - klug

Husche - f. Platzregen

"Ick wer dir wat husten" - ich denke gar nicht daran.

inwickeln - Betrügen

jeblaßmeiert - angeschmiert, hereingelegt, hintergangen.

jehörich - stark, sehr

Jeseier - Herumgerede, Klagen

jewieft - schlau

Jieper - Appetit

jlubschen - stieren, böse blicken.

j.w.d. - janz weit draußen, meist Berliner Umland bzw. eine vom Stadtzentrum entfernter Ort

Karnalje - Schurke, Gesindel

Keule - Bruder

kieken - gucken, schauen

Kietz - Name für Wohnviertel

kleen - klein

Klitsche - kleines Besitztum auf dem Lande

kneißen - blinzeln, scharf hinsehen

knille - stark betrunken

Knüppel - längliches kleines Weißbrot

kodderich - unpassend, frech, "Mir is koddrich zumute.", mir ist übel

koofen - kaufen

Kröten - Geld

Kulör - Farbe

loofen l- aufen

Loden - Locken, Haare

Makulatur reden - dummes Zeug reden

mang - darunter, dazwischen "mittenmang"

Mischpoke - Verwandtschaft

Molle - Glas Bier (Molle mit Korn = Berliner Gedeck)

Mollenfriedhof - dicker (Bier)Bauch

Muckefuck - (Ersatz)kaffee, dünner Kaffee

Mumpitz - Unsinn

Mustopp - "Du kommst woll aus'n Mustopp!", du merkst das reichlich spät

nelen - zögern, langsam sein

Neese - Nase

Nuckelpinne - f. langsames, schlechtes Auto oder Motorrad

Nüscht Jenauet weeß man nich - Keine Ahnung

Öljötze - steifer, langweiliger Mensch

Ooge - Auge

pampich - frech, anmaßend

Pantinen -  Holzschuhe

pesen - rennen, laufen

Pfannkuchen - werden im übrigen Deutschland Berliner oder Krapfen genannt

Pinkel, feiner - vornehmer, arroganter Mensch

pladdern - stark regnen

Plauze - Bauch

Polente - Polizei

prepeln - essen

propper - sauber

Quadratlaatschen - große Füße

rammdösich - dumm

Remmidemmi - Vergnügen, Krach, Aufstand

rinbuttern - Geld investieren (erfolglos)

Ringelpietz - Tanzen (Ringelpietz mit Anfassen)

sabbern - viel reden

Schale - Anzug

Schelle - Ohrfeige

Schlangenfraß - Schlechtes Essen

Schmalz - Trinkgeld

schnieke - fein, elegant

schnuppe - gleichgültig

Schrippe - Brötchen

Sechser - 5-Pfennig-Stück

Stampe - Kneipe, billiges Tanzlokal

Stulle - Schnitte, die man vom Brotlaib abgeschnitten hat

Töle - kleiner Hund

Uffpuckeln - etwas umfangreiches in Auftrag geben. "Da hem se mir wieda wat uffjepuckelt" 

ufjetakelt - auffällig gekleidet, mit viel Schmuck behangen

ufmucken - widersprechen

ufoktrojieren - aufnötigen

verduften - verschwinden

verhohnepiepeln - verhöhnen

verlöten - trinken

ville - viel

Weiße - Berliner Weißbier, helles, obergäriges Bier mit säuerlichem Geschmack

Wolke - großes Lob "Dit is ne Wolke"

Wonneproppen - hübsches Kind, oder dickes Kind

wuschich - ungekämmt

Zaster - Geld

Zicken - Dummheiten

Zinnoba - alles, der ganze Kram

Zosse - altes Pferd

zwitschern - Schnaps trinken( eenen zwitschaan)

 

ZEITANGABE IN BERLIN (aber auch in anderen Regionen üblich)

 

Viertel neun                08:15 Uhr (oder 20:15 Uhr) Viertel nach acht

 

halb neun                   08:30 Uhr (oder 20:30 Uhr)

 

drei Viertel neun         08:45 Uhr (oder 20:45 Uhr) Viertel vor neun

 

Auswahl Berliner Spitznamen:


Alex

Kurzform für den Alexanderplatz

Bierpinsel

 

Café Achteck

Bezeichnung für das Turmrestaurant in der Schloßstraße (Steglitz)

 

Umschreibung für eine bestimmte Form öffentlicher Bedürfnisanstalten.

Gold-Else

Die vergoldete Figur der Viktoria auf der Siegessäule

Hungerharke

Luftbrückendenkmal

Kommode

Alte Bibliothek

Ku’damm (auch: Kudamm, Kuhdamm)

Kurfürstendamm

Langer Lulatsch

 

Lippenstift und Puderdose

Funkturm

 

Neubauten an der Kaiser-W

Magistratsschirm

Hochbahntrakt in der Schönhauser Allee

Palazzo Prozzo

Palast der Republik

Schwangere Auster

(ehemalige Westberliner) Kongresshalle

Suppenschüssel

Granitschale am Alten Museum

Telespargel

Fernsehturm

Tränenpalast

(ehemaliger) Grenzübergang Friedrichstraße

Wasserklops

Weltkugel-Brunnen